Pico Technology Präsentiert USB-Oszilloskop Mit Abtastrate Von 5 Gigasample Pro Sekunde

PicoScope 6000 Series oscilloscopes (Hi-res)

10 November 2009
Category: Oscilloscopes

Die neuen Oszilloskope der PicoScope 6000-Serie sind weltweit die ersten USB-Oszilloskope mit einer Echtzeit-Abtastrate von 5 GS/s. Sie bieten darüber hinaus eine beeindruckende Bandbreite von 350 MHz auf allen vier Kanälen sowie einen riesigen Speicherpuffer mit einer Kapazität von 1 Gigasample - mehr als jedes andere USB- oder Tisch-Oszilloskop auf dem Markt.

Die PicoScope 6000-Serie ist das neueste Produkt der 18-jährigen Erfahrung von Pico Technology in der Entwicklung von PC-Oszilloskopen. Die Instrumente bieten mehr Leistung und Funktionen als je zuvor in einem kompakten, platzsparenden USB-Gehäuse. Über die bereits genannten Spezifikationen hinaus verfügen diese Geräte über einen integrierten Funktionsgenerator, einen Generator für anwenderdefinierte Wellenformen, eine Maskengrenzprüfung, eine umschaltbare Bandbreitenbegrenzung auf jedem Kanal sowie umschaltbare 1-Megaohm- und 50-Ohm-Eingänge. Die Standardfunktionen der USB-Oszilloskope von Pico wie die Spektralanalyse, erweiterte Triggerung und serielle Entschlüsselung sind selbstverständlich ebenfalls verfügbar

Das Oszilloskop kann an einen beliebigen Windows XP-, Windows Vista- oder Windows 7-Computer mit USB 2.0-Schnittstelle angeschlossen werden. Sie können es mit einem PC verwenden, um Platz in ihrer Werkstatt zu sparen, oder in Verbindung mit einem Laptop als portables Instrument nutzen, das sich ideal für Kundendienstreparaturen und Demonstrationen vor Ort eignet. Dank hoher Abtastraten und Bandbreiten eignen sich die Oszilloskope dieser Reihe ideal Entwickler, Prüftechniker und Monteure von analogen und digitalen Schaltkreisen. Wenn Sie Ihr Oszilloskop über eine eigene Anwendung steuern möchten, verwenden Sie einfach das von Pico kostenlos bereitgestellte Software Development Kit (SDK) einschließlich von Beispielcodes.

Wie alle PC-Oszilloskope von Pico Technology bietet Ihnen die PicoScope 6000-Serie ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. „Sie kaufen lediglich die spezialisierte Oszilloskop-Hardware, während Ihr PC für die Standardfunktionen wie die Anzeige, den Festplattenspeicher und die Vernetzung sorgt“, erläutert Alan Tong, Managing Director von Pico Technology. „Alle Funktionen des Oszilloskops sind bereits im Kaufpreis enthalten, sodass Sie weder teure Aktualisierungen noch optionale Zusatzmodule erwerben müssen. Sie müssen sich lediglich entscheiden, ob Sie das Gerät alleine oder mit vier kompensierten 500 MHz/10fach-Messfühlern kaufen.“

Die PicoScope 6000-Serie ist ab sofort erhältlich. Die Listenpreise betragen £3000 für die Ausführung mit 32 MS und £4000 für die Ausführung mit 1 GS. Die Kits mit Messfühlern kosten jeweils £3500 bis £4500. Diese Preise umfassen eine großzügige 5-jährige Garantie auf Reparaturen und Ersatzteile. Bestellen Sie die neuen Oszilloskope über Ihren Händler, oder besuchen Sie unsere Website unter www.picotech.com.