Datenlogger-Serie um Thermoelementwandler erweitert

EL041 four-channel thermocouple converter (Hi-res)

19 April 2004
Category: Data Acquisition

Pico Technology stellt Vierkanal-Thermoelementwandler EL041 vor

  • Hohe Genauigkeit
  • Hohe Auflösung
  • Temperaturbereich -270 bis +1820 Grad Celsius
  • Web-Zugriff
  • Unabhängig oder PC-gestützt
  • Auf 40 Kanäle erweiterbar
  • Kostenlos mitgeliefert: die komfortable EnviroMon-Software
  • Geeignet für ein breites Spektrum an industriellen und technischen Einsatzmöglichkeiten

Cambridge, Großbritannien - 19. April 2004 - Pico Technology, das Unternehmen für PC-gestützte Prüf- und Messinstrumente, hat ihr Datenlogger-System EnviroMon um einen Vierkanal-Thermoelementwandler erweitert. An den Wandler lassen sich vier Thermoelemente anschließen. Er kann bis zu 250.000 Ablesungen aufzeichnen und ist auf 40 Kanäle erweiterbar.

Der EL041 verfügt über eingebaute Kompensation der Vergleichsstellentemperatur (Cold Junction Compensation - CJC) und hat einen effektiven Temperaturbereich von -270 bis +1820 Grad Celsius (mit den Thermoelementtypen B, E, J, K, N, R, S und T). Die Genauigkeit beträgt 0,3 Prozent ±0,5 Grad Celsius bei einer Auflösung besser als 0,2 Grad. Der Wandler ist für den Einsatz mit dem EnviroMon-Datenlogger EL005 gedacht, der direkt über einen seriellen Port oder mit Adapter über einen USB-Port an den PC angeschlossen wird.

Alan Tong, Technical Director von Pico Technology, erklärte dazu: "EnviroMon ist ein erweiterbares System. Bis zu 10 Wandler und Alarmeinheiten können damit vernetzt werden und bilden so ein modernes Überwachungs- und Warnsystem. Beispielsweise kann EnviroMon eine Textmeldung an den Benutzer ausgeben, wenn die überwachte Temperatur eine bestimmte kritische Schwelle erreicht. Mit einem automatischen Wählsystem lässt sich die Anlage auch so konfigurieren, dass der Benutzer über Telefon eine vorher aufgezeichnete Meldung mit Angaben über die Art des Alarmzustands erhält."

EnviroMon kann aufgezeichnete Daten auch auf eine Website exportieren. Dort lassen sie sich als Diagramm im JPEG-Format und/oder als Tabelle im CSV-Format darstellen. Tong: "Dadurch können die Temperaturen an jedem Ort der Welt beobachtet werden. Das ist besonders dann wichtig, wenn die Benutzer gerade die Mitteilung erhalten haben, dass ein Alarmzustand eingetreten ist." Es ist auch möglich über das Internet-Protokoll (IP) auf EnviroMon zuzugreifen. Benutzer erhalten so Gelegenheit, die Daten bereits während der Aufzeichnung zu verfolgen. Außerdem gibt ihnen das die Möglichkeit, das Überwachungssystem steuern.

Tong zieht das Fazit: "Der Vierkanal-Thermoelementwandler EL041 erweitert die Messfähigkeiten der EnviroMon-Datenlogger. Bisher war das System bereits in der Lage, Temperaturen (mit Widerstandssensoren), Luftfeuchtigkeit, elektrische Spannung und Stromstärke zu messen. Jetzt bewältigt es auch die Ablesung von Thermoelement-Outputs zur Messung von Temperaturen im Bereich von -270 bis +1820 Grad Celsius."

Der EL041 ist ab sofort lieferbar und kostet ca. €300.00 (plus MwSt). Die EnviroMon-Software gehört zum Lieferumfang.